WOLEG – Wohnen. Lernen. Gemeinschaft.

Die Institution setzt sich aus verschiedenen kleinen Zellen und Gruppen zusammen. Jede Gruppe soll sich in die dörfliche Gemeinschaft einfügen und ist in die Ortsquartiere integriert.
 
Ein unmittelbarer Austausch der Betriebszweige wird angestrebt. Selbstversorgung in der Lebensgemeinschaft, verschiedene Betreuungszeiten sowie die spezifischen Fähigkeiten der einzelnen Betreuer und Bewohner sollen einander ergänzen und befruchten können.
Regelmässige Betriebsbesprechungen mit dem ganzen Team und den einzelnen Teams sollen die Zusammenarbeit und den gegenseitigen Informationsfluss gewährleisten.
Die Supervisionen sollen der besseren Verständigung und der Lösung anstehender Probleme dienen, teambezogen oder klientenbezogen nach Bedarf.
 
Unseres pädagogisches Haus können Sie gerne als pdf herunterladen